Hymer geschäfts­bereiche

schliessen

Unternehmen

Tradition und Fortschritt perfekt kombiniert

Schon heute für die Zukunft gerüstet

HYMER-Fahrgerüste zum Aktionspreis

Normen sind anerkannte Regeln der Technik und enthalten Spezifikationen für die Herstellung und Prüfung von Produkten. Für die Fertigung von Fahrgerüsten gilt die europäische Norm EN 1004, die in den vergangenen Monaten überarbeitet wurde und in Kürze in neuer Fassung erscheinen wird. Das Ziel der Überarbeitung ist es, den Anwendern durch normkonform produzierte Produkte eine bestmögliche Sicherheit beim Einsatz einer fahrbaren Arbeitsbühne oder eines Fahrgerüsts zu gewährleisten.

Folgende Neuregelungen werden mit Veröffentlichung der Neufassung der EN 1004 erwartet:

  • Verschärfter Gültigkeitsbereich: Die EN 1004 wird fahrbare Arbeitsbühnen und Fahrgerüste bereits ab 0 Meter Standhöhe umfassen.
  • Sicherer Auf-, Um- und Abbau mit kontinuierlichem Seitenschutz: Fahrbare Arbeitsbühnen sollen zukünftig so konstruiert sein, dass in jeder Phase der Montage oder Demontage ein kontinuierlicher Seitenschutz gewährleistet ist. Konkret bedeutet das, dass die Anbringung von Geländerteilen und Verstrebungen für die nächste Lage bereits in einer der folgenden Varianten erfolgen muss:

     

    • vom Boden aus
    • von der darunter liegenden Plattform 
    • durch die Durchstiegsklappe der Plattform (3-T-Methode „Through the trapdoor“)
  • Erhöhte Arbeitssicherheit: Um Abstürze zu vermeiden darf der Bühnenabstand zwischen den Bühnen nach Normänderung max. 2,5 Meter betragen, die erste Bühne ist auf max. 3,40 Meter anzubringen.
  • Geänderte Herstellervorgaben für die Ballastierung: Zur Erhöhung der Standsicherheit der fahrbaren Arbeitsbühnen und Fahrgerüsten legt die EN 1004 zukünftig neue Vorgaben für die Berechnung der Statik zugrunde. Diese Änderung kann zu einer Anpassung der Ballastierungsvorgaben der Hersteller führen.

Die HYMER-Lösungen:
Natürlich ist das HYMER-Sortiment bereits jetzt für die Normänderung gewappnet. Entdecken Sie den HYMER-Comfortaufbau für Fahrgerüste. Mit dem praktischen HYMER-Lifter können Verstrebungen vom Boden oder der darunterliegenden Plattform sicher montiert werden. Ein kontinuierlicher Seitenschutz ist bei den HYMER-Fahrgerüsten 8472, 8771, 8171 und 8371 somit ständig gewährleistet. Eine weitere Alternative bieten Fahrgerüste der Serie ADVANCED SAFE-T, 7075 und 7070, welche über patentierte Sicherheitsgeländer verfügen, die jeweils von unten komfortabel eingehängt und arretiert werden können.

Sichern Sie sich die Fahrgerüste schon vor Veröffentlichung der Norm zum Aktionspreis – jetzt im teilnehmenden Fachhandel.